Gehzeit: ca. 4-5 Stunden Länge: 11 km Höhenunterschiede: + 200 m / - 700 m Einkehr: in Vallehermoso Preis: 30 € / mind. 3 Teilnehmer Wir beginnen die Wanderung bei den sagenumwobenen Quellen von Epina. Ein verwunschener Wald Pfad führt uns durch die üppige Vegetation des immergrünen Nebelwaldes hinab zur Meseta, einem breiten Forstweg. Diesem folgen wir nun ohne nennenswerte Höhenunterschiede und genießen den Ausblick auf das Tal von Vallehermoso. Anschließend geht es auf einem aussichtsreichen Panoramaweg mit Blick in die umliegenden Täler zunächst leicht abwärts, dann etwas steiler hinab zur Talsperre „Encantadora“, die übersetzt „die Bezaubernde“ bedeutet. Am Ufer des Stausees legen wir eine Rast ein und genießen das herrliche Panorama. Nachdem wir uns gestärkt haben, überqueren wir die Staumauer und gelangen nach einem kurzen Aufstieg auf eine Bergkuppe, von wo aus wir bereits einen ersten Blick auf das tief unter uns liegende Ortszentrum von Vallehermoso haben. Ein schöner Fels Pfad führt uns in steilen Serpentinen hinab auf die Plaza, wo wir in einer Bar landestypische Gerichte probieren können. Im Anschluss daran besichtigen wir noch die durch ihre Größe beeindruckende Kirche „San Juan Bautista“ aus dem 16. Jahrhundert.