Gehzeit: ca. 4-5 Stunden Länge: 10 km Höhenunterschiede: + 650 m / - 650 m Einkehr: in Alojera oder Arure Preis: 30 € / mind. 3 Teilnehmer Von der Kapelle „San Isidro“ steigen wir abwärts auf einem Teilstück des Weitwanderweges in das palmenreiche Tal von Alojera. Dabei genießen wir herrliche Ausblicke auf Alojera, den Atlantik und die zerklüftete Küstenlandschaft im Südwesten der Insel. Dieser Teil der Insel beeindruckt durch seine ausgedehnten Palmenhaine. Mit etwas Glück können wir den „Guaraperos“ bei der Gewinnung des Palmensaftes zuschauen, aus dem der einzigartige Palmensirup hergestellt wird. In Alojera besuchen wir eine kleine Manufaktur, in welcher landestypische Produkte wie Palmensirup, Kekse, Mojos, Almogrote, Liköre, Marmeladen und weitere Spezialitäten hergestellt und verkauft werden. In einer urigen Bar können wir uns stärken, bevor wir mit dem Aufstieg nach Arure beginnen. Zunächst geht es weiter durch den Ort und dann aufwärts über einen Bergrücken in Serpentinen hinauf zur Straße. Dann beginnt einer der spektakulärsten Felsen Pfade Gomeras. Vorbei an massiv aufragenden Basaltwänden gelangen wir auf einem alten Camino zum „Mirador del Santo“, wo sich zu unseren Füßen ein atemberaubendes Panorama auf das kleine Dorf Taguluche bietet. Bei guter Sicht können wir von hier aus die beiden Nachbarinseln La Palma und El Hierro sehen. Wir beenden unsere Wanderung in Arure, wo bei Bedarf eine Einkehr- möglichkeit besteht.